Sushi mit Gemüsefüllung

Sushi mit Gemüsefüllung

Jeder kennt und liebt Sushi. Es kommt zwar ursprünglich nicht aus einem der südostasiatischen Ländern, aber da es etwas typisch asiatisches ist, darf es bei einer asiatischen Rezepte Sammlung nicht fehlen. Sushi kommt aus Japan, ist dennoch nicht das Nationalgericht, aber mittlerweile in der ganzen Welt bekannt und erhältlich.

Typisch sind meist Sushi Rollen mit Fisch, aber auch die vegane Variante mit Gemüse erfreut sich immer häufiger einer höheren Nachfrage. Auch dieses Rezept ist vegan mit verschiedenem Gemüse zubereitet, aber wie immer gilt: sei kreativ und nutze die Zutaten, die Du gerne magst. Du kannst natürlich auch Fisch hinzufügen und vielleicht bist Du ja schon ein kleiner Sushi Profi und kannst viele verschiedene Arten zubereiten.

Ich bin noch Sushi Anfänger und zeige Dir daher ein einfaches Rezept mit Nori-Algen. Die asiatischen Zutaten findest du easy in einem Asiamarkt, keine Sorge irgendwo gibt es bestimmt einen 😀

Für 2-3 Personen brauchst Du diese Zutaten:

4             Nori-Algen Blätter
130g      Sushireis
300ml    Wasser
1EL         Reisessig
2TL         Zucker
30g         Tofu
1/5         Gurke
½            Avocado
½            Paprika
1             großen Pilz
2             Möhren (Optional)
Sojasoße
Etwas Salz

Zubereitung:

1. Wasche den Sushi Reis und lasse ihn für wenige Minuten mit dem Wasser aufkochen. Drehe die Temperatur anschließend auf die niedrigste Stufe. Der Reis darf nun ca. 10min quellen.

2. In der Zwischenzeit kannst Du das Gemüse waschen und in dünne Streifen schneiden (falls Du zu viel schneidest, kannst Du dies später so snacken 😀 ).

So kannst Du Deine Avocado easy schälen.

3. Schneide auch das Tofu in Scheiben und brate es mit Kokosfett in einer Pfanne an. Nach ca. 5min kannst Du es mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Nehme die Pfanne von der Platte und gieße jetzt Sojasoße über das Tofu, sodass sie gleichmäßig verteilt ist.

4. Erhitze in einem kleinen Topf oder einer Schüssel den Reisessig mit dem Zucker und etwas Salz. Vermische es, bis sich Zucker und Salz auflösen. Gebe den Essig zu dem Sushi Reis und arbeite ihn unter.

5. Jetzt kommen die Nori Blätter ins Spiel. Lege eins davon vor Dich hin und gebe etwas vom Reis darauf. Diesen verteilst Du dünn auf dem Blatt. Lasse oben und unten aber ca. 1-3cm frei, damit die Algen später zusammenhalten.

6. Nun kannst Du die Rolle beliebig belegen. Dafür legst Du das Gemüse ca. 5cm von der unteren Seite entfernt, in einem dicken Streifen, übereinander. Die breiteren Zutaten können gut nach unten und die dünneren obendrauf.

7. Wenn Du genügend Gemüse gestapelt hast, geht es ans rollen. Du kannst dafür entweder Alufolie oder eine Sushi Rollmatte nutzen, aber auch ohne geht es hervorragend. Du nimmst das untere Ende der Alge und legst es gleichmäßig über das Gemüse. Übe genügend Druck aus, sodass alles gut zusammenhält. Wenn alles verpackt ist, kannst Du weiter rollen, bis zum oberen Ende. Die Rolle hält von alleine zusammen.

Geschafft 😀

8. Nun kannst Du weitere Rollen belegen und zusammenrollen. Am Ende schneidest Du die Rollen in Mundgerechte Stücke.

Wenn Du nicht genau weißt, wie die Rollen gemacht werden, schau Dir am besten ein Video bei Youtube an. Dort gibt es zahlreiche, einfache Erklärungen. 😀

Nun kannst Du sie mit Sojasoße und Wasabi genießen. Lass es Dir schmecken! 😛

Ein etwas aufwändigeres Rezept, aber es lohnt sich. Je mehr man davon isst, desto süchtiger machen die kleinen Rollen 😀

Sushi mit Gemüsefüllung hält sich ca. 3 Tage. Rollen mit Fisch nur um die 24Stunden. Also je nachdem wie Deine Füllung aussieht kannst Du mehr oder weniger machen 😀

Jummy mit Sojasoße 😛

Welche Sushi Techniken hast Du bisher schon ausprobiert? Welche Füllung ist Dir bei Sushi am liebsten? Schreibe mir dies gerne in die Kommentare 😀

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook oder Instagram. Dort halte ich Dich immer auf dem laufenden über neue Posts und Rezepte.

2 thoughts on “Sushi mit Gemüsefüllung

    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich, dass Dir das Rezept gefallen hat 🙂 Veganes Sushi ist genauso lecker und einfach herzustellen und daher eine tolle Alternative 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.