Pad Thai – Thailands Nationalgericht

Pad Thai – Thailands Nationalgericht

Pad Thai ist ein Gericht, welches aus Reisnudeln, Eiern und Tofu oder Fleisch besteht. Da es Thailands Nationalgericht ist, bekommst Du es dort an jeder Ecke. Auch ich habe es mehrfach gegessen, weil es einfach super lecker ist. Natürlich gibt es das Gericht in vielen verschiedenen Variationen, ich möchte Dir aber heute eine kleine Abwandlung des Originalrezeptes zeigen.

Auch ohne ein Ei hinzuzufügen, kannst Du das Rezept als Veganer leicht nachmachen. Ich finde das Ei gehört irgendwie dazu, aber es kann auch weggelassen werden.

Dann lass uns beginnen, für 2 Personen brauchst Du folgende Zutaten:

200g      Reisnudeln
1             Zwiebel
2             Knoblauchzehen
1             Frühlingszwiebel
100g      Tofu Natur
1TL         Sesamöl
2TL         Sojasoße
1EL         Mehl/Maisstärke
1 Ei
100g      Sojabohnen (fehlen bei mir, aber würde sie auf jeden Fall hinzufügen)
1             Paprikaschote (optional)
3             Möhren

Für die Soße brauchst Du außerdem:

4EL         Sojasoße
½            Limette
2EL         Reisessig
2TL         Sambal Olek
2TL         Zucker
50ml      Wasser
Gemahlener Ingwer und Pfeffer

Zubereitung:

1. Ofen auf 180°C vorheizen.

2. Zunächst fertigen wir knusprigen Tofu an. Trockne diesen daher mit einem Küchenpapier oder Handtuch und schneide ihn anschließend in kleine Würfel.

3. Gebe die Würfel mit Sesamöl und Sojasoße in eine Schüssel. Rühre das Mehl oder die Stärke gleichmäßig unter. Gebe die Würfel auf ein Backpapier und lasse sie 25min. backen. Ab und zu wenden hilft, damit das Tofu von allen Seiten knusprig wird.

4. In der Zwischenzeit kannst Du ca. 1L Wasser im Wasserkochen für die Reisnudeln erhitzen. Lasse die Nudeln ca. 15min. aufweichen.

5. Nun kann auch das Gemüse gewaschen und kleingeschnitten werden.

6. Bereite jetzt die Soße vor. Gebe dafür Sojasoße, Reisessig, Sambal Olek, Limettensaft, Ingwer und Pfeffer in eine Schüssel und vermenge alles. Zuletzt kommt noch etwas Zucker und das Wasser dazu. Je nachdem wie scharf es für Dich sein darf oder nicht, kannst Du mehr Wasser nutzen. Die Soße wird dadurch verdünnt und ist nicht mehr so scharf.

7. Brate in einer Pfanne oder einem Wok Zwiebel und Knoblauch an. Gebe die Möhren (und Paprika) dazu und lasse es etwas anbraten. Gebe nach einigen Minuten den fertigen Tofu in die Pfanne. Nach weiteren Minuten kommen die aufgeweichten Nudeln dazu. Zum Schluss kommt die Soße und die Sojabohnen dazu. Verrühre alles gleichmäßig.

8. Um das Ei hinzuzufügen kannst Du es entweder an einer freien Stelle in der Pfanne oder über dem fast fertigen Gericht aufschlagen. Verrühre alles miteinander.

Und schon hast Du Dein eigenes Thailändisches Nationalgericht gekocht 😀

Lass es Dir gut schmecken!

Schreib mir gerne in die Kommentare, wie Du das Gericht findest und wie es Dir geschmeckt hat.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook oder Instagram. Dort halte ich Dich immer auf dem laufenden über neue Posts und Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.