Vegane Champignoncremesuppe

Vegane Champignoncremesuppe

Oft gibt es Cremesuppen jeglicher Art in Restaurants als Vorspeise, diese kannst Du dir nun nach Hause holen. Egal ob als Vorspeise oder Hauptgang, sie schmeckt auf jeden Fall super lecker! Mit wenigen Zutaten kannst Du dir eine Alternative, vegane Champignoncremesuppe, zaubern und dich und deine Liebsten bekochen. Fast alles was Du brauchst ist bei jedem im Haushalt vorhanden, wir können also direkt loslegen.

Da Champignons beim Kochen viel Wasser verlieren, brauchst Du relativ viele, um für mehrere Personen zu kochen, aber für ca. 3 Personen als Hauptspeise, sollten folgende Angaben passen:

Zutaten:

600g      Champignons
1             große Zwiebel
2             Knoblauchzehen
50g         vegane Butter/ Margarine/ Öl
35g         Weizenmehl/ Stärke
1L           Wasser
250ml    vegane Sahne (ich nehme Hafer Cuisine)
4EL         Zitronensaft (optional)
Gewürze: Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung:

1. Schneide die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel. Wasche die Pilze und schneide ein paar Millimeter des Strunkes ab. Viertel sie anschließend.

2. Erhitze Öl oder eine vegane Butteralternative in einen Topf und gebe Pilze, Knoblauch und Zwiebel dazu. Brate alles für ein paar Minuten an.

3. Nehme ca. 4EL der Pilze aus dem Topf und lege sie zur Seite (sie werden nachher als Stücke in die Suppe kommen, wenn Du das nicht magst, kannst Du sie auch im Topf lassen). Gebe nun das Mehl oder die Stäke über die Pilze und rühre den Topf noch einmal ordentlich um.

4. Gieße anschließend nach und nach Wasser in den Topf und rühre weiter um. Würze die Suppe mit Gemüsebrühe. Lasse alles 10min. kochen.

5. Wenn es dir zu wenig Wasser ist, kannst Du nach dem Kochen etwas Wasser hinzufügen. Dann wird die Suppe mit einem Pürierstab zerkleinert bis keine Stücke mehr vorhanden sind.

6. Schließlich gibst Du die vegane Sahne, die weiteren Gewürze und wenn Du magst den Zitronensaft, hinzu und rührst alles noch einmal gut um.

Und schon hast Du eine vegane und restauranttaugliche Champignoncremesuppe erstellt. Diese kannst Du nun mit frischer Petersilie und etwas Brot servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und schreibe mir gerne in die Kommentare, wie dir die Suppe gelungen ist. Für wen oder für welche Gelegenheit würdest Du eine solche Suppe kochen?

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.

Sharing is caring 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.