Backen, Rezepte, Selber machen - DIY

Fruchtleder selbermachen –DIY

Du lebst vegan und möchtest endlich mal wieder Gummibärenähnliche Süßigkeiten essen, findest aber immer nur welche mit Gelatine? Ich kenne das Problem. Daher habe ich nach einer gesunden, selbermachbaren Alternative gesucht und bin auf Fruchtleder gestoßen. Was das ist und wie man Fruchtleder selbermachen kann, zeige ich dir im Folgenden Rezept.

Fruchtleder kommt aus dem Iran und bedeutet dort „Lavashak“. Dies besteht meist aus Pflaumen, kann aber nach Belieben aus jeglichem Obst hergestellt werden. Ich finde, es ist eine super Idee zum Verschenken, egal ob Weihnachten oder Geburtstag. Jeder freut sich, wenn er/sie etwas selbstgemachtes bekommt und dann ist es auch noch gesund! Das Fruchtleder besteht nämlich nur aus Früchten und null extra Zucker oder anderen Zutaten, es ist einfach gesagt, Obst in haltbar.

Das ist besonders bei altem Obst super praktisch, denn statt es wegzuwerfen, kannst Du es als Fruchtleder haltbar machen und als Snack essen. Außerdem ist dieser Snack eine superleckere Vitaminbombe und gibt dir Energie anstatt sie dir, wie normale Süßigkeiten mit viel Zucker, nach kurzer Zeit wieder zu entziehen. Dazu kannst Du wirklich jedes Obst mischen oder einzeln verarbeiten.

Für ca. 1 Blech brauchst Du:

250g      Äpfel (kann natürlich auch variieren)
250g      Birne/Kiwi/Himbeere etc. (was dir schmeckt oder was Du da hast)
Optional etwas Vanille/ Zimt/ Minze etc.

Zubereitung:

1. Wasche das Obst gründlich ab. Wenn Du Bio Obst nutzt, kannst Du die Schale gerne dranlassen, dadurch kommen viele Vitamine ins Fruchtleder.

2. Schneide das Obst in kleine Würfel und gebe es in eine große Schüssel.

3. Heize den Ofen auf ca. 70°C vor.

4. Püriere alles, bis keine Stücke mehr vorhanden sind. Gebe die Fruchtmasse auf ein Backpapier oder eine Backmatte. Verteile die Masse gleichmäßig und relativ dünn, am besten ca. 5mm dick, auf dem Backpapier. Das Verteilen geht super mit einem Pinsel oder einem flachen Teigabstreicher.

5. Lasse das Fruchtleder nun für ca. 3 Stunden bei leicht geöffnetem Backofen „backen“. Ich empfehle dir, um Energie und Zeit zu sparen, mehrere Backbleche (soweit vorhanden) gleichzeitig in den Ofen zu schieben und jede Stunde die Bleche zu wechseln. So werden sie gleichmäßig fest und die lange Backzeit lohnt sich! So kannst Du auch gleich mehrere Sorten gleichzeitig ausprobieren.

6. Wenn das Leder fertig und abgekühlt ist, kannst Du es vorsichtig vom Backpapier oder der Backmatte entfernen, dies kann je nach Dicke schwerer oder leichter gehen. Rolle es zu langen Rollen und schneide kleine Röllchen ab.

Und schon ist das Rezept fertig. Die Zubereitung dauert zwar durch die längere Backzeit, aber es lohnt sich! Durch den natürlichen Fruchtzucker schmeckt das Leder superlecker und wenn es dünn genug aufgetragen wurde, ist es richtig stabil.

Luftdicht und trocken verpackt müsste sich das Fruchtleder sehr lange halten!

Ich bin auf jeden Fall sehr begeistert und werde dies in Zukunft, besonders, wenn ich altes Obst verwerten möchte, häufiger machen! Wie findest Du dieses Rezept? Hast Du schon mal was von diesem Iranischen Leckerbissen gehört? Schreib mir auch gerne in die Kommentare, mit welcher Obstsorte Du Fruchtleder selbermachen würdest.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.