Einkaufen im Unverpackt Laden

Einkaufen im Unverpackt Laden

So langsam kommen unverpackt Läden immer mehr in Mode und auch viele jüngere Menschen oder Familien gehen dort einkaufen. Das ist toll, denn zum einen unterstützen diese Menschen ein lokales Geschäft und zum anderen bekommen sie dafür regionale Produkte in Bio Qualität. Wie das Einkaufen im unverpackt Laden funktioniert und warum es teurer ist als im normalen Supermarkt, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Früher kauften die Menschen nur in unverpackt-ähnlichen „Tante Emma Läden“ ein. Obst und Gemüse gab es nur ohne Verpackung zu kaufen und andere Lebensmittel waren entweder in Gläsern oder Dosen eingepackt.

Heute sieht es im Supermarkt ganz anders aus, Obst und Gemüse wird meist in Plastik verkauft (aus Angst, nicht die Hygieneregeln einzuhalten), jegliche trockene Lebensmittel sind nur in Plastiktüten zu finden. Dass Plastik ein gewaltiges Problem auf unserer Erde ist, muss ich wahrscheinlich niemandem erklären, aber gerade deswegen ist es umso wichtiger, wieder mehr auf regionale, unverpackte Produkte zurückzugreifen, auch wenn das in manchen Orten schwerer ist als in anderen.

Aber wie funktioniert das Einkaufen im unverpackt Laden?

Eigentlich ist es ganz einfach, Du musst dir nur vorher Gedanken machen was Du einkaufen möchtest. Wenn dein Ziel aber sowieso ein bewussteres Einkaufen ist, sollte es dir leichtfallen, vorher zu planen, was Du kochen möchtest und was Du wirklich brauchst. Je nachdem was Du kaufen möchtest, kannst Du verschiedene Gläser, Tüten, Taschen, Bienenwachstücher oder Flaschen mitbringen. Jegliche Verpackung die Du zu Hause hast kann verwendet werden, alte Gläser von Marmeladen oder Aufstrichen, Papiertüren worin Du zuvor Gemüse eingepackt hast oder leere Reinigungsflaschen.

Bist Du dann im unverpackt Laden unterwegs gibt es irgendwo immer eine Kundenwaage, auf welcher Du deine LEEREN Gefäße wiegen kannst.  Meist liegt dort auch ein Stift oder es gibt einen Zettel auf welches Du das Leergewicht schreiben kannst. Dann kann es auch schon mit dem befüllen losgehen!

Jeder unverpackt Laden ist unterschiedlich und bietet verschiedene Produkte an, schau dich daher erst einmal genau um und frag immer nach, falls Du etwas nicht finden solltest, die Mitarbeiter freuen sich immer wenn sie helfen können. Meistens gibt es aber Obst und Gemüse, Trockene Produkte wie Nudeln, Reis, Linsen etc., Reinigungsmittel und verschiedene Produkte wie Hygieneartikel oder Edelstahldosen.

Falls Du mal nicht das richtige Gefäß dabeihast, kannst Du in vielen Läden auch noch Gläser kaufen oder ausleihen. Also auch wenn Du mal nicht ganz so vorbeireitet bist, kannst Du trotzdem einkaufen gehen.

Wenn Du alles eingepackt hast, geht es zur Kasse, wo alles noch einmal abgewogen wird und das Leergewicht vom Vollgewicht abgezogen wird. So kannst Du sichergehen, dass Du nur den Inhalt deines Gefäßes bezahlst. Wenn es Aufstriche oder Getränke gibt, werden die ganz normal abgescannt. Und dann kannst Du auch schon alles in deine mitgebrachten Taschen packen. Eigentlich ist Einkaufen im unverpackt Laden ganz einfach, man muss sich am Anfang aber vielleicht einen kleinen Überblick verschaffen.

Sind unverpackt Läden teurer als Supermärkte und wenn ja, warum?

Ja, unverpackt Läden sind zum größten Teil leider etwas teurer, aber es gibt auch gute Gründe dafür!

Es sind einzelne Geschäfte und keine großen Ketten:

Große Ketten können viel mehr Produkte gleichzeitig einkaufen und können so den Einkaufspreis verringern oder bekommen noch Rabatte dafür, dass sie mehr kaufen, kleine Läden können sich dies nicht leisten und können nur so viel kaufen, wie sie auch verkaufen können. Dies ist eine viel nachhaltigere Herangehensweise, denn es wird viel weniger weggeschmissen. Unverpackt Läden bestellen außerdem nur so viele neue Produkte, wie sie auch verkauft haben bzw. sie in Zukunft zu verkaufen denken, um keinen unnötigen Müll zu verursachen.

Unverpackt Läden kaufen Regional:

Große Supermärkte kaufen meist von Großhändlern und oft kommen die Produkte nicht direkt aus Deutschland, sondern von weiter weg. In unverpackt Läden ist das bei (fast) allen Produkten anders. Natürlich kann man das nicht für alle Lebensmittel pauschalisieren, denn Mangos oder Bananen können nicht aus Europa stammen. Bei anderen Produkten wie Käse, Aufstrich oder trockenen Produkten ist dies einfacher (auch wenn man sich manchmal gar nicht vorstellen kann, dass in Deutschland solche Produkte angeboten werden).

Das diese regionalen Produkte teurer sind ist eigentlich selbsterklärend. Die Arbeitsbedingungen in Deutschland sind weitaus besser als in anderen Ländern. Produkte können nicht immer billiger sein, ohne das die Produzenten Miesen machen würden.

Unverpackt Läden haben (fast) ausschließlich Bio Qualität:

Die meisten großen Supermarkt Ketten bieten zwar Bioprodukte an, aber nur für ausgewählte Produkte. Unverpackt Läden dagegen achten sehr auf eine gute Bio Qualität, sodass nicht nur Obst und Gemüse aus biologischem Anbau stammt, sondern auch Aufstriche, Getreide oder Getränke. Die Qualität des gekauften Essens ist so meist deutlich höher als das aus Supermarktketten (kann natürlich immer auch Ausnahmen geben).

Der unverpackt Laden weiß, wo seine Produkte herkommen

Eigentlich klar, denn die kleinen Lädchen bestellen selbst bei den Händlern. Sie können sich auch genau aussuchen, welche Händler sie in ihrem Geschäft anbieten möchten und wer nicht so gut reinpasst. Wenn man im Supermarkt fragt, aus welcher Region ein bestimmtes Produkt kommt, wissen wahrscheinlich die wenigsten, wo genau es herkommt. Ganz anders der unverpackt Laden, der dir wahrscheinlich sogar die Stadt sagen kann, aus der das Produkt stammt.

Wie Du sehen kannst, sind die Preise im unverpackt Laden aus bestimmten Gründen teurer. Du kannst dir aber immer genau das abfüllen was Du in nächster Zeit auch verbrauchst, wodurch es günstiger werden kann.

Ein Beispiel: wenn Du in einem Supermarkt ein bestimmtes Produkt (z.B. Nudeln) kaufen möchtest, ist dies oft in größeren (oder kleineren) Verpackungen eingepackt. Vielleicht brauchst Du aber gar nicht so viel von diesem Produkt und kannst nicht alles aufbrauchen, es wird schlecht. Im unverpackt Laden kannst Du die Menge kaufen, die Du brauchst und zahlst im Vergleich weniger, hast keine Verpackung und Bio Qualität. (Besonders Nudeln sind im unverpackt Laden vergleichsweise günstig, manche Nudelmarken im Supermarkt kosten mehr!)

Ich verstehe aber voll und ganz, wenn Du nicht deinen kompletten Wocheneinkauf im unverpackt Laden durchführen möchtest. Dies kann auf Dauer teuer werden. Ich persönlich kaufe auch nicht alles im unverpackt Laden, sondern nur ausgewählte Produkte. Manche Lebensmittel sind wirklich sehr viel teurer als beispielsweise in einem Bioladen, dann kaufe ich lieber woanders. Bei einigen Produkten finde ich den unverpackt Laden aber um einiges besser, denn ich weiß, wo die Produkte herkommen und dass sie eine gute Qualität aufweisen.

Wenn Du noch nie in einem unverpackt Laden warst, solltest Du auf jeden Fall mal in einem vorbei schauen. Jeder ist anders als der nächste. Wenn Du in deiner Stadt keinen hast, ist das schade, aber es gibt immer mehr von den „Tante-Emma-Läden“ und vielleicht bald auf bei dir. Du kannst auch, wenn Du in einer anderen Stadt unterwegs bist, schauen ob es einen gibt und ihn dir anschauen.

Warst Du schon mal in einem unverpackt Laden einkaufen? Wie hat es dir dort gefallen und würdest Du weiterhin in einem solchen kleinen Lädchen einkaufen gehen? Schreibe mir deine Eindrücke gerne in die Kommis. Ich freue mich auf deine Erzählungen, denn wie gesagt, jeder unverpackt Laden ist unterschiedlich. 😉

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.

Sharing is caring 🙂

4 thoughts on “Einkaufen im Unverpackt Laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.