Backen, Rezepte, Vegetarisch

Gefüllte Paprika mit Reis

Gefüllte Paprika kenne ich von früher nur mit Hackfleisch, dabei gibt es noch so tolle andere Füllungen für dieses Gericht. Dieses vegetarische Gericht ist einfach gemacht und kann auch vegan zubereitet werden. Du brauchst nur wenige Zutaten und es gelingt immer! Natürlich kannst Du wie immer auch gerne eine andere Füllung vorbereiten, die Anleitung ist dieselbe. Also wenn Du gerne eine Kartoffelmischung mit Zucchini in der Paprika haben möchtest, „feel free to do so!“.

Kommen wir nun zu diesem Rezept. Rechne am besten mit einer Paprika pro Person und passe das Gericht dementsprechend an.

Zutaten für 1 Person:

1             Paprika
150g      Reis
20g         Tomatenmark
1             Frühlingszwiebel
50g         Käse zum überbacken (optional)
Etwas Stangensellerie (optional)
Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili, Paprikapulver, Currypulver, Knoblauchpulver

Zubereitung:

1. Wasche die Paprika und schneide sie einmal in der Mitte durch. Entferne die Kerne und den Strunk.

2. Koche den Reis wie gewohnt.

3. Ist der Reis fertig, füge das Tomatenmark und wenn Du magst, den Sellerie (oder anderes Gemüse) hinzu und vermenge alles. Gebe dann auch die Gewürze dazu.

4. Heize den Ofen auf 180°C vor.

5. Fülle die Reismischung nun in die einzelnen Paprikaschoten, wenn nicht alles reinpasst ist das nicht schlimm, den Reis kannst Du später einfach dazu essen. Wer möchte kann nun den Käse noch obendrüber streuen.

6. Gebe die Paprikaschoten in ein Gefäß, welches im Ofen nicht kaputtgeht und fülle etwas Wasser hinein. Lasse sie ca. 30 min. im Ofen backen. Optional kannst Du die Schoten auch in einer Pfanne mit etwas Wasser kochen/ anbraten (20 min. kochen und anbraten lassen).

Und schon sind die gefüllten Paprika fertig und Du kannst sie mit dem überschüssigen Reis essen. Wer es gerne noch ein bisschen flüssiger hat, kann auch noch eine vegane braune Soße zubereiten.

Hast Du gefüllte Paprika schon mal ohne Fleisch gegessen oder kennst Du noch andere vegane Rezepte für die Füllung? Schreib mir gerne auch, wie dir das Rezept geschmeckt hat.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.