Rezepte, Vegan

Kürbissuppe á la Hanna

Kürbissuppe ist zwar eigentlich ein Herbstgericht, aber ich finde auch Anfang des Jahres kann diese Suppe zubereitet werden. Aus saisonalen Zutaten ist sie schnell und einfach gemacht. Außerdem halten sich die leckeren Hokkaidokürbisse Monate, das heißt, Du kannst sie im Herbst toll als Dekoration aufstellen und im Frühjahr genüsslich verspeisen.

Kommen wir nun zum Rezept, für eine Suppe für 3-4 Personen brauchst Du folgendes:

Zutaten:

1             Hokkaidokürbis, mittelgroß
5             Kartoffeln, mittelgroß
5             Möhren
1L           Wasser
50g         Kürbiskerne
50ml      vegane Hafersahne (optional)
20ml      Kürbiskernöl (optional)
Gewürze: Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss (ordentlich)

Zubereitung:

1. Wasche das Gemüse und schneide es in grobe Stücke. Gebe das gesamte Gemüse in einen großen Topf und brate alles kurz mit etwas Öl an.

2. Gebe nach ca. 5 min. das Wasser und die Gemüsebrühe hinzu und lasse alles für 20 min kochen.

3. Prüfe einmal, ob das Gemüse gut durchgekocht ist und gebe bei Bedarf noch etwas mehr Wasser dazu.

4. Püriere die Suppe mit einem Pürierstab, bis keine Stückchen mehr in der Suppe sind. Würze die Suppe nach Belieben mit Muskat, Salz und Pfeffer.

5. Brate die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl an. Gebe die Suppe in eine Schüssel, füge ein paar der Kürbiskerne dazu und auch etwas vegane Hafersahne und Kürbiskernöl.

Wer mag kann auch noch ein Brot dazu essen. Guten Appetit!

Bist Du auch ein Fan von Kürbissuppe? Kochst Du auch so gerne saisonal und regional? Welcher Kürbis ist dein Favorit? Schreibe mir gerne in die Kommis, wie die Suppe bei dir geklappt hat.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.