Mousse au Chocolat – aus zwei Zutaten

Mousse au Chocolat – aus zwei Zutaten

Ich liebe alles was mit Schokolade zu tun hat und auch Mousse au Cholocat. Meistens besteht das Rezept aus nur 2 Zutaten (Ei und Schokolade), aber in veganer Form ist es oft aufwändiger. Es gibt aber auch leichte und schnell zubereitete Mousse au Chocolat mit nur 2 Zutaten und dieses möchte ich dir heute zeigen.

Die Zubereitung geht schnell (20 min.), aber bedenke, dass der leckere Nachtisch noch über Nacht in den Kühlschrank muss, um die richtige Konsistenz zu erhalten. Das Rezept reicht für ca. 3 Portionen.

Für die Mousse au Chocolat brauchst Du:

240g      Aquafaber (Abtropfwasser von Kichererbsen)
120g      dunkle Schokolade (mind. 70%)
3TL         Zucker (optional)

Zubereitung:

1. Lasse die Kichererbsen abtropfen und fange die Flüssigkeit in einem hohen Messbecher ab. Mit den Kichererbsen kannst Du zum Beispiel die Hauptspeise kochen oder Hummus daraus machen.

2. Schlage das Aquafaber mit einem Pürierstab wie Eischnee auf, dies kann einige Minuten dauern, bis es genauso aussieht wie Eischnee (weiß und fluffig). Wer das Aquafaber etwas süßer haben möchte, kann den Zucker hinzufügen und nochmal alles aufschlagen.

3. Zerkleinere Die Schokolade und erwärme sie in einem Wasserbad. Die Temperatur sollte dabei nicht zu heiß werden, sonst klumpt die Schokolade (am besten auf mittlerer Stufe).

4. Ist die ganze Schokolade geschmolzen, gebe den „Eischnee“ dazu und vermenge es vorsichtig.

5. Sind beide Zutaten gut miteinander vermischt, kannst Du sie in drei Gläser oder andere Gefäße geben.

6. Stelle diese über Nacht in den Kühlschrank (mindestens 3-5 Stunden!).

Wer möchte kann vor dem Verzehr noch etwas drüber raspeln. Und dann einen guten Appetit!

Das Mousse au Chocolat hält sich im Kühlschrank ca. 3- 5 Tage.

Hast Du schon mal veganes Mousse au Chocolat selber gemacht oder probiert? Wie ist dir diese leckere Nachspeise gelungen?

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.

Sharing is caring 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.