Rezepte, Vegan

Veganes Schokoladeneis – Perfekt für den Sommer

Ich liebe Eis über alles und besonders Schokoeis! Vegane Eissorten gibt es ja bisher leider nur begrenzt (obwohl es schon einige Marken anbieten) und auch die Verpackung stört mich immer wieder. Daher zeige ich dir heute, passsend zum sommerlichen Wetter, ein super leckeres, veganes Schokoladeneis.

Eis selber zu machen ist ganz einfach und immer etwas besonders. Du brauchst nicht mal eine Eismaschine, ein Mixer reicht vollkommen aus. Damit das Eis eine cremige Konsistenz bekommt musst Du zwei Tage für die Zubereitung einplanen, warum siehst Du weiter unten. Das Eis besteht außerdem nur aus vier Zutaten, die Du eigentlich fast immer im Haus hast.

Du kannst die Mengen für Dich anpassen wie Du möchtest, ich habe ca. 500ml Eis gemacht.

Dafür brauchst Du:

400ml    Kokosmilch
150ml    Wasser
30g         Kakao (am besten Backkakao)
50g         Zucker
50ml      Vegane Milch (Optional)
1             Banane (optional)

Zubereitung:

1. Erhitze das Wasser in einem Topf und gebe Zucker und Kakao dazu. Lasse alles kurz aufkochen und verrühre es mit einem Schneebesen.

2. Lasse es abkühlen und gebe anschließend die Kokosmilch dazu. Wenn Du den Kokosgeschmack nicht so extrem haben möchtest, gebe etwas vegane Milch dazu, so wird es neutraler. Rühre es erneut mit dem Schneebesen um.

3. Gebe das Ganze in eine flache Schale (Du musst es später wieder aus der Schale bekommen also so flach wie möglich) und stell es über Nacht ins Gefrierfach. Wenn es schneller gehen soll, mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach.

4. Am nächsten Tag ist das Eis gefroren und kann weiterverarbeitet werden. Nimm Dir den Mixer und gebe in Stücken das gefrorene Eis hinein. Du wirst sehen, dass sich zwei Schichten im Eis gebildet haben, das passiert durch Kokosmilch und Wasser und das ist auch der Grund, warum wir es heute nochmal Mixen müssen.

5. Wenn du einen Bananengeschmack extra haben möchtest, kannst Du jetzt auch eine Banane in den Mixer geben und dann alles so lange pürieren, bis eine glatte, cremige Masse entsteht. Diese Masse gibst du dann in ein Gefäß und lässt es wieder im Gefrierfach kalt werden.

6. Einen Tag später kannst Du dann Dein selbstgemachtes Schokoeis probieren.

Es ist ein einfaches Rezept, es braucht nur etwas Zeit, aber der Aufwand lohnt sich, denn es ist super lecker und besonderes, wenn Du es mit Beeren oder Früchten kombinieren kannst, wunderbar für einen schönen Sommerabend. Auch der Kokosgeschmack ist kaum zu schmecken, was ich persönlich wichtig finde (ich bin nicht so der Kokosgeschmackliebhaber :D).

Sag mir doch gerne, wie Du das Rezept findest, wenn Du es getestet hast. Hast Du schon mal veganes Schokoladeneis selber gemacht?

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann folge mir gerne bei Facebook, Instagram oder Pinterest. Dort halte ich Dich immer über neue Posts und Rezepte auf dem laufenden.