Rezepte, Vegan

Roter Hummus – Für alle Hummusliebhaber

Hummus ist ein super leckerer und gesunder Aufstrich. Leider ist er meist in Plastik verpackt, weswegen ich ihn nur selten kaufe. Da ist es toll, dass Hummus so leicht selber zu machen ist. Da mir persönlich roter Hummus beispielsweise mit Tomaten am besten schmeckt, möchte ich dir heute ein einfaches Rezept zeigen, wie Du deinen eigenen roten Hummus mit Tomate selber machen kannst.

Als kleine Nebeninfo: Dieser Hummus enthält viel Eiweiß und wenige Kalorien, ist also super gesund und eine gute Eiweißquelle für vegan lebende Menschen.

Zutaten für ca. 300g Hummus

150g      getrocknete Kichererbsen, oder ein Glas fertige Kichererbsen
1             Paprika rot
4EL         Olivenöl
50g        getrocknete Tomaten (eingelegt oder nicht ist egal)
½            Zitrone
Salz und Chilipulver
1-2           Knoblauchzehen

Zubereitung:

1. Wenn Du getrocknete Kichererbsen nutzt, lege diese über Nacht in Wasser ein. Gieße Das Wasser am nächsten Tag ab und koche die Kichererbsen 40min.

Wenn Du Kichererbsen aus dem Glas nimmst, kannst Du den ersten Schritt überspringen und direkt loslegen.

2. Heize den Ofen auf 200°C vor.

3. Wasche und schneide die Paprika in Scheiben. Beträufle sie mit einem Teelöffel des Öls und gebe sie für 10 min. in den Ofen.

4. In der Zwischenzeit kannst du die abgegossenen Kichererbsen in eine Schüssel zum Abkühlen geben. Je nach Größe kannst Du die getrockneten Tomaten noch kleiner schneiden. Der Knoblauch kann in grobe Stücke geschnitten werden.

5. Ist die Paprika fertig, gebe alle Zutaten, außer Salz und Chilli, in die Schüssel. Du kannst sie auch in einen Thermomix oder einen starken Mixer geben. Püriere die Zutaten bis eine relativ feste Masse entsteht. Wenn noch einige kleinere Stückchen im Hummus sind, ist das nicht schlimm.

6. Hast Du eine gute Masse erreicht, kannst Du mit Salz und Chili noch etwas nachwürzen, aber eigentlich ist der Geschmack so schon ziemlich gut.

7. Hast Du alles abgeschmeckt, kannst Du das Hummus in Gläser umfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Deer Hummus hält sich leider nicht besonders lange. Bereize daher am besten kleinere Portionen vor oder verschenke ein paar Gläser. Im Kühlschrank gelagert sollte er in wenigen Tagen verrbaucht werden.

Bist Du auch so ein Hummus Fan und ist roter Hummus auch deine Lieblingssorte? Vielleicht kennst Du aber auch ein anderes Hummusrezept?